moritz-schulz_elektro

ENERGIESPEICHER

Warum Energiespeicher?

Wann verbrauchen Sie am meisten Strom? In den frühen Morgenstunden hören Sie Radio, föhnen sich die Haare und bereiten das Frühstück zu. Am Feierabend wird der Rasen gemäht, ferngesehen, die Wäsche gewaschen und im Internet gesurft. Den längsten Teil des Tages ist kaum jemand zu Hause. Nur die PV-Anlage erzeugt u001e flöeißig Strom. Ohne Speicher bleibt dieser ungenutzt und wird zu einem großen Teil ins Netz eingespeist. Dafür erhalten Sie zwar eine Einspeisevergütung, aber wenn Sie am Abend und im Morgengrauen wieder Strom vom Erzeuger abnehmen müssen, ist dieser deutlich teurer. Denn für Ihren eingespeisten Strom zahlt Ihnen der Versorger ja nicht den vollen Marktpreis. Auf Dauer ist das nicht lukrativ. Mit modernen Energiespeichern lagern Sie Ihren Strom quasi in der Vorratskammer – bis Sie ihn wirklich brauchen. So lohnt sich die Investition in erneuerbare Energien erst richtig. Und schon Großmutter wusste, dass Pfannkuchen mit Apfelmus im Winter besonders lecker sind – wenn frisches Obst rar ist.

 

Hier geht es zum Informations-Prospekt „Energiespeicher“